Die AfD Stadtratsfraktion Bad Kreuznach

                                                          —–Vorsitzender der AfD-Stadtratsfraktion

 Thomas Wolff

Geboren 1964 in Bad Kreuznach.

Verheiratet.

Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister,
Handwerker aus Leidenschaft.

Selbstständig mit eigener Firma bis Ende 2015.

Hobby: Angler (Fliegenfischer)

Über Deutschland schweben unzählige Schwerter des Damokles:

  • Eine desolate Geldpolitik welche die Menschen in
    —-die Armut treibt
  • Direkte und implizite Staatsschulden in gigantischer Höhe
  • Widerrechtliche Haftung von Schulden und Verbindlichkeiten fremder Länder
  • Totaler Verlust der inneren Sicherheit
  • Nicht mehr nachvollziehbare richterliche Urteile
  • Eine den Naturgesetzen widersprechende Energiepolitik und der damit einhergehenden
    —-Ressourcenverschwendung, Kostenexplosion und Naturzerstörung zum Schaden aller
  • Ein nimmersatter Staat der nach dem Geld der wertschöpfenden Nettosteuerzahler giert
    —-ohne adäquate Gegenleistung zu erbringen.
  • Das Abwandern der klugen und kreativen Köpfe im ungeahnten Ausmaße
  • Eine sich selbst installierte, von keinem Volk Europas legitimierte Machtelite bestimmt von
    —-Brüssel aus über unser aller Leben bis ins Kleinste
  • Eine staatliche Politik die auf den Feldern Bildung, Gesundheit und Rente nur totales
    —-Staatsversagen vorzuzeigen hat
  • Unsere Infrastruktur ist zu Schrott geworden
  • Anmaßende NGOs mit fatalem Einfluss auf politische Entscheidungen
  • Inhumane und widernatürliche Ideologien treiben ungestört ihr Unwesen

Deutschland befindet sich auf dem  Weg, ein Land der Dritten Welt zu werden.

Es ist unverantwortlich, dem tatenlos zuzusehen. Politisch tätig werden ist Bürgerpflicht.

Die Alternative für Deutschland ist für mich attraktiv geworden, weil dort Menschen zusammen kommen, die die Welt auf der Grundlage von Logik und Tatsachen beurteilen.

Mein politisches Handeln folgt stets den Maximen Freiheit und Eigentum erhalten.

Das mittelfristige Ziel muss sein, dem Bürger sein Geld zu belassen. Jeder Einzelne weiß, was gut für ihn ist.

 


Madlen Scholze

Jahrgang 1971

Industriekauffrau

AfD Mitglied seit Januar 2017

Hobbies: In der Natur sein,  Irland

 

 

 

  • Schwerpunkte: Soziale Gerechtigkeit, Innere Sicherheit,
    —-Integration,-Einwanderung und Asyl

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“
(Berthold Brecht) 

__________________________________________________________________________

 

Jörg Fechner

Jahrgang 1957

Filmtechniker

Interessen: Filme herstellen, Musik und viel lesen

 

 

 

 

Ich war in Bad Kreuznach schon immer gesellschaftlich aktiv. So beteiligte ich mich an der Gründung mehrerer Vereine, z. B. „das Kehrenbacher Knüppchentheater“, den Offenen Kanal Bad Kreuznach und den Stadtteilverein Bad Kreuznach Süd-Ost.

Auch in der Kommunalpolitik in Bad Kreuznach arbeitete ich jahrelang in Ausschüssen und Beiräten mit.

In der AfD engagiere ich mich seit 2018. Der Hauptgrund für mein Engagement war die persönliche Erfahrung, dass der Rechtsstaat offensichtlich bröckelt. Richter sprechen oft unverständliche Urteile aus. Jeder Bürger muss aber die Garantie für ein faires Verfahren vor Gericht haben.

Schwerpunkte meiner Arbeit in der Kommunalpolitik sind die Kultur, die Unterstützung des Sportlebens in der Stadt, die Sicherheit und natürlich die soziale Gerechtigkeit für alle Bürger.

“Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden.”

Kurt Tucholsky