Denn wer ist schuld? Die AfD!

Aus „JouWatch“

Es war – ich weiß es ganz genau

eine riesengroße Schau.

 

Im September vor 3 Jahren

ließ sich der Bürger nichts mehr sagen.

Er stimmte für die AfD

und Gauland sagte „Jippi-je“!

 

Die Blockparteien war′n nicht froh

so mancher weinte auf dem Clo.

Denn auf einmal war′s vorbei

mit der schönen Bummelei.

 

Es gab ein großes Ach und Weh

mir schmerzte glatt der große Zeh.

 

Da wußt‘ ich gleich, wir ha′ms vernommen:

tut Dir irgendetwas weh –

wer ist dran schuld? Die AfD!

 

Zum Beispiel ging ich gestern schwimmen

und es war ganz schlüpfrig drinnen

Eh ich mich dann noch versah′

glitt ich aus – trari trara.

 

Ich rutschte ziemlich g′radeaus.

Es zog mir nun den Bustier aus

und meine Brüste guckten raus.

 

Ich kam vor einem Mann zum Halt

und dachte mir, der hilft galant.

Doch statt mir freundlich aufzuhelfen

will er sich zum Glück verhelfen.

 

Er schaute wild auf meinen Busen

und wollte auch noch mit mir schmusen!

 

Ich glaub‘ Ihr wißt’s schon- es ist wahr!

Das weiß auch Deutschlands Superstar.

An mir lag’s nicht, denn was ich seh’,

ist, schuld ist nur die AfD!

 

Jetzt hat der Bodo Sauerbier

in Thüringen – doch glaubt es mir –

seine dritte Wahl verloren

obwohl zum König auserkoren.

 

Der Kemmerich und seine Frau

die freuten sich und dachten Wow!

Die Wahlen machen doch noch Sinn.

Das ist ein guter Wahlgewinn.

 

 

Doch, sapperlot! Wie ist’s gekommen?

Dem Kommunist wurd′  was genommen!

Die Susi wirft ‘nen Blumenstrauß

und holt die scharfen Kufen ‘raus.

 

Am nächsten Tag sagt Kemmerich:

„Ihr seid allein, macht’s ohne mich.

Wir hatten eine Höllennacht.

Der Stalin hätte so gelacht.“

 

„Meine Frau und meine Kinder

sind mir doch wichtiger als rote Rinder.

D′rum sage ich Euch jetzt Ade.“

Und wer ist schuld? Die AfD!

 

Im September vor 4 Jahren

kamen Menschen – große Scharen.

Seitdem ist man ganz betroffen

und die Grenzen bleiben offen.

 

Wer widerspricht ist brauner Sumpf

ist Nazi, rechts und denkt nur dumpf.

 

Wenn ein deutsches Mädchen stirbt

war der Täter leicht verwirrt.

 

Doch wenn in Hanau Kurden sterben

haut man in ganz and‘re Kerben.

 

Ein deutscher Täter wird gefunden –

Ungereimtes unterbunden.

 

Es ist klar in diesem Fall

ist kein and‘rer wieder dran,

als die Blauen an der Spree,

Denn schuld ist nur die AfD!

 

Hanau, Breitscheidt, Kassel, Kandel

und der rege Mädchenhandel.

Glücksspiel, Mord und leere Kassen

Bahnverspätung, dunkle Gassen.

 

Wohnungsnot und teure Mieten

arme Rentner, lock’re Nieten.

Schlechtes Wetter, Graupelschauer

und die Wanze auf der Mauer.

 

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

verbrannter Toast, die Sommerzeit.

Da hilft uns keine gute Fee.

Denn wer ist schuld? Die AfD!

Fragwürdiges Demokratieverständnis

Zum Artikel „Maximale Distanz sieht anders aus“ in der AZ vom 08.02.20
„Angesichts der Vorfälle in Thüringen“ fragt sich Stadtratsmitglied Stefan Butz: „Wie hältst du es mit der AfD?“ „Angesichts“ der dortigen „Vorfälle“ sollte er wohl eher die Frage an die Kanzlerin richten: „Wie hältst du es mit der Demokratie?“ Diese hatte  vom fernen Afrika aus gefordert, die demokratisch völlig korrekt durchgeführte Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten „rückgängig zu machen“.
Ein unglaublicher Vorgang, einmalig in der Geschichte unserer Republik! Wo bleibt der Aufschrei des „Demokraten“ Butz? Wo seine Kritik? Stattdessen Schweigen und Ablenken von diesem unglaublichen Skandal und (Entlastungs)Angriff auf die konservativen Bad Kreuznacher Stadtratsfraktionen, die, so Butz „leider überhaupt keine Schwierigkeiten (haben) mit der AfD zu kooperieren“. Dabei prangert er das gemeinsame Abstimmungsverhalten eines „rechtsextrem-konservativen Blocks“ mit den Worten an: „Es stünde den konservativen Kräften im Stadtrat gut zu Gesicht, sich von erklärten Antidemokraten abzugrenzen, statt sie mit einzubeziehen.“
Wer hingegen die  wahren „Antidemokraten“ sind, zeigt sich „angesichts der Vorfälle in Thüringen“, wo Kanzlerin Merkel dreist und ohne hörbaren Widerspruch aus dem Lager der Altparteien die Annulierung einer nach demokratischen Regeln abgelaufenen Wahl fordert. Das Ergebnis paßt ihr nicht. Sie sieht ihren eigenen machtpolitischen Status gefährdet. Ihr Volk kommt erst an zweiter Stelle. Soviel zum Demokratieverständnis Frau Merkels. Darüber eisiges Schweigen im Blätterwald und im ÖR. Und beim „Demokraten“ Butz.
Die Mitglieder der Stadtratsfraktion wurden allesamt, auch die der AfD, von den Bürgern der Stadt Bad Kreuznach auf demokratische Weise gewählt. Es gibt keine Stadtratsmitglieder erster und zweiter Wahl. Jene Wähler, die sich bei der Wahl für die AfD entschieden haben, erwarten völlig zu Recht die Vertretung ihrer Interessen durch ebendiese Partei. Sachlich richtige und zum Wohl der Bürger als vorteilhaft erkannte Entscheidungen der Stadtratsfraktionen sollten nach dem Verständnis von Herrn Butz aber vom Abstimmungsverhalten der AfD-Fraktion abhängig gemacht werden: Stimmt diese zu, wird ein vernünftiger Vorschlag abgelehnt – unter bewussterInkaufnahme von Nachteilen für die Bürger. Die AfD muß ausgegrenzt und stigmatisiert werden, koste es was es wolle.
Herr Butz fordert in seinem Kommentar, Zitat: „…die sofortige Beendigung jeglicher Kooperation mit der rechtsextremen AfD“. Herr Butz streut Salz in die Wunde einer in dieser Weise noch nie dagewesenen gesellschaftlichen Spaltung unseres Landes. Herr Butz sollte sein Verständnis von Demokratie auf den Prüfstand stellen.
Karl-Eugen Kaiser
1 2 3 13