Corona: Der „lockdown“ hat nicht nur Nachteile

 

Der “lockdown” hat nicht nur Nachteile

Deutschland wird so gut wie jeden Winter von einer Grippe-Epidemie heimgesucht, durch die jeweils mehrere Tausend Todesopfer zu beklagen sind. In diesem Jahr gab es nicht einmal eine Übersterblichkeit, also mehr Tote unabhängig von der Todesursache als im Schnitt der vergangenen Jahre (Quelle):

Der Durchschnittswert der bis jeweils zum 5.7. Gestorbenen für 2016 bis 2019 beträgt 495.525, liegt also um 1.656 über dem Wert von 2020.

Die Behauptung, dass die Ursache für die niedrige Sterblichkeit der “lockdown” sei, läßt sich leicht anhand der Chronologie (Quelle) widerlegen. Schließlich hat sich ein Corona-Todesopfer im Schnitt ca. 3 bis 4 Wochen vor seinem Tod infiziert (bis zu 2 Wochen Inkubation, ca. 2 Wochen Krankheit).

 

 

Aber bei allem Ärger über den “lockdown”, der hat auch seine guten Seiten. Trotz Wirtschaftskrise, Firmenpleiten, Kurzarbeit, lähmender Zeit ohne Konzerte, Feste, Sport uvam. wurden durch den durch das Regime oktroyierten Stillstand Öko-Bolschewisten, Deutschlandhasser und andere linksgrün-versiffte Aufpeitscher und Volksverhetzer widerlegt. Hier ein paar Beispiele:

Die Klimalüge wurde entlarvt

Die Verbrennung fossiler Energieträger, wie Öl, Gas und Kohle, sind auf ein lange nicht erreichtes Minimum abgesunken, trotzdem steigt der CO2-Gehalt der Atmosphäre weiter, als wäre nichts passiert.

Der Großversuch lässt also den Schluss zu, dass der CO2-Gehalt der Atmosphäre nicht von der Verbrennung fossiler Energieträger abhängig ist. Dadurch wird der links-grünen Klimahysterie der Boden entzogen.

Der Diesel ist nicht böse

Die Diesel-Fahrverbote in Deutschen Städten sind Legende. Insbesondere in solchen Orten, in denen Bürgermeister von der grünen Kinderschänderpartei an der Macht sind, werden verfälschte Meßwerte erzeugt, indem man die Messstationen viel zu nah an die Straßenkreuzungen gestellt hat.

Der Corona-Großversuch straft nun die Öko-Bolschewisten Lügen: Obwohl der Verkehr stark zurückgegangen ist, ist der Gehalt an Feinstaub und Stickoxiden immer noch erstaunlich hoch.

Der Schaden, den die linksgrünen Dumpfbacken angerichtet haben, ist enorm: Wertverlust der Autos, Rückläufige Bestellungen, Prozess- und Anwaltskosten. Aber wieder mal werden die Verursacher nicht zur Rechenschaft gezogen und der Bürger bleibt auf seinem Schaden sitzen.

Die doofen Deutschen sind auch nicht doofer als die anderen Völker

In der Qualitätspresse und von strammen Deutschlandhassern hört man Sprüche wie “Deutsche sind obrigkeitshörig” ja nur allzu häufig. Und jetzt stellt sich heraus: Die anderen Völker verhalten sich genauso.

Wie oben und anderswo dargestellt, hatte der “lockdown” ja keinen Einfluß auf die Infektionsrate und die Sterblichkeit. Aber trotzdem machen fast alle Völker der Erde diesen fortgesetzten Unfug mit. Die erfolgreichsten Länder hatten keinen “lockdown” (Taiwan, Südkorea, Japan), andere Länder ohne “lockdown” unterscheiden sich in den Corona-Folgen kaum von Ländern mit strengen menschenfeindlichen Maßnahmen (Schweden, Weißrussland).

Die Coronakrise zeigt auf, wie fein, sensibel und fortschrittlich unser medizinischer Standard in Wirklichkeit ist

Der Test auf den Covid19-Virus wurde keinerlei klinischen Studien unterzogen. Offenbar kann man, wenn es politisch opportun ist, alle Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Medizin aus dem Weg räumen, um die Wirtschaft lahmzulegen und das Volk völlig bescheuerten Massnahmen zu unterwerfen:

Der Haken war eben, dass die Virustrümmer mit dem allzu sensitiven Test noch erfasst wurden und das Signal „positiv“ auslösten. Wahrscheinlich beruhen bei uns eine Großzahl der täglich rapportierten Ansteckungen bloß auf solchen Virustrümmern...“

Als stramme Kommunistin weiß die von der DDRResterampe im Kanzleramt um die kommunistische Doktrin: ‚Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, musst Du sie verwirren‘. Anstatt die Bevölkerung aufzuklären, hetzte die irre Alte den Fachleuten gefällige „Experten“ an den Hals, damit diese dafür sorgen, dass die Bevölkerung nicht in die Lage versetzt wird, sich selbst ein Bild zu machen.

Die Grenzen können doch geschlossen werden

Wir können die Grenzen nicht schließen” hatte unser aller Kanzler_X*_Innen-Darsteller_X*_In Angela Merkel lauthals im GEZ-Fernseh verkündet.

Und dann wurden sie doch geschlossen.

Da hat das Gammelfleisch im Hosenanzug schlicht gelogen. Aber das ist ja ihr Lebenszweck.

Fazit

Covid19 war wieder eine gute Möglichkeit nachzuvollziehen, welcher Natur die degenerierte BRD inzwischen geworden ist: Zeit für einen Neuanfang, Zeit für die AfD.

C R S