Unser Kreisverband wählt seine Direktkandidaten für den Landtag

 

Samstag, der 9. August 2020…
Es war ein herrlicher Tag für den AfD Kreisverband Bad Kreuznach.
Unvergesslich! Grillfest ohne Corona, keine Grün_X_*Innen weit und breit,
die Antifant_X_*Innen vermutlich bei den Zwillingen, die auch ihre Eltern sind und
sommerliche Temperaturen, die einem das Herz höher schlagen lassen.

Die Kinder spielten bei 38°C in der Nahe. Danach konnten sie Trecker fahren, um den ganzen Sportplatz herum.

Derweil lagen die Schwenker und Bratwürste mit vorgeschriebenem Sicherheitsabstand ohne
Maske auf dem Schwenkgrill: Merxheim ist eben ein schönes Dorf.

Zuvor gab es es jedoch noch einige Diskussionen bei den Wahlen des
Direktkandidaten für den Landtag.

Zu besetzen waren Kandidaten für den Wahlkreis 17
(Stadt Bad Kreuznach und östlicher Teil des Landkreises)

Bei der Landtagswahl 2016 wurde kein Direktkandidat für den Wahlkreis 17 aufgestellt und in der Folge gab es im Osten ca. 2% Punkte weniger Stimmen als im Westen – eine Scharte, die ausgewetzt werden sollte.

Nach Aussprache aller Stimmberechtigten, wurde Nelson Prieß,
mit überwältigender Mehrheit gewählt.

Ein einstimmiges Ergebnis erzielte Anette Klug als Ersatzkandidatin – besser als in Bayern, Nordkorea oder der DDR.

Die Altparteien zittern schon vor dem Auge der Geschichte der werktätigen Massen.

Diese Kandidaten werden für schlaflose Nächte sorgen, aber nicht wegen der Hitze!

 

Wahlkreis 17:

Nelson Alexander Prieß

Nelson Prieß stammt aus Bad Kreuznach und ist dort immer geblieben.
Seit 2018 AfD Mitglied und seit Anfang 2020 im Kreisvorstand.
Unser Kandidat steht für „Politik vom Bürger für den Bürger – Verstand statt Ideologie.“
Für ihn bedeutet Demokratie, „dass verschiedene Meinungen und Lösungsansätze nebeneinander
existieren dürfen und ausdiskutiert werden müssen, um einen optimalen Konsens zu finden. Wir
müssen zurück zur normalen Gesprächs- und Diskussionskultur, die nicht durch staatliche und
mediale Zensur unterdrückt wird!“

 

 

 

Vollständige Profile unserer Kandidaten folgen in Kürze.

Ein Kommentar

  • Josef Hedelfinger

    Den beiden Kandidaten einen herzlichen Glückwunsch!
    Aber bei der letzten Wahl war doch Jürgen Klein der Direktkandidat für den Lkr.-West. Ich erinnere mich doch noch an die Plakate und dass ich bei ihm mein Kreuz gemacht habe. Warum wurde er diesmal nicht gewählt? Ja nicht einmal aufgestellt?
    Wird er denn wenigstens auf der Wahlliste für den Landtag erscheinen?
    Vielen Dank und viele Grüße
    J. Hedelfinger