Besetzung der Chefstelle bei der GBG

 

Artikel in der AZ:    https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/stadt-bad-kreuznach/posten-in-kreuznach-ohne-konkurrenz_21091248?fbclid=IwAR0Sk2CIrMtJJO_4GJYDJkO2dkvYJegSShvUm4Uz7Vi_qxj-DHdlf_LxbZs

AfD-Kommentar hierzu:

Es macht Hoffnung, dass es noch Redakteure mit Rückgrat gibt, die nicht blind dem allgemeinen Mainstream der Hofberichterstattung hinterher hecheln. Es gehört schon eine Portion unverfrorener Dreistigkeit dazu, zu glauben, derart delikate Rochaden der persönlichen Vorteilsnahme an „allen „Medien vorbei manövrieren zu können. Die Skandale der Genossen ziehen sich durch wie ein „roter“Faden. Ob Frankfurt, Wiesbaden oder Oppenheim und nun auch noch B.K.! Der Werteverrat als Kavaliersdelikt! Aber vielleicht suchen vorausschauende Führungskader bereits jetzt das rettende Ufer für den Tag danach? Damit eine Fortsetzung der öffentlich gemachten Zustände im Personalbereich der Baugenossenschaft bei der Gewobau garnicht erst ermöglicht wird, muss seitens des Stadtrates schleunigst ein Aufsichtsrat etabliert werden, der diesen Namen auch verdient.

Wolf-Dieter Behrendt, M. d. Stadtrats.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .