Bemerkenswerter Leserbrief

Sehr geehrte Damen und Herren der AfD,

bezüglich des zur Zeit diskutierten Migrationspaktes und die angeblichen Gründe für die Migrantenflut, glaube ich, dass diese durch Handy, Merkel, Entwicklungshilfe und ähnliche Faktoren ausgelöst wurde und die zweifelsfrei feststellbaren klimatischen Veränderungen weltweit, nur vorgeschoben werden, um die Akzeptanz der Bevölkerung durch Erzeugung eines schlechten Gewissens zu erreichen. Schon in meiner Kindheit vor 50 Jahren wurde auf die Tränendrüse wegen hungernder afrikanischer Kinder gedrückt. Die gigantische afrikanische Geburtenexplosion wurde doch erst möglich, weil die Industrienationen durch humanitäre Hilfe die Sterblichkeitsrate in Afrika erheblich reduziert haben. Leider haben sie versäumt, in gleicher weise die Reproduktion zu reduzieren. Hinzu kommt noch der Aufruf zum Geburtenjihad. Wem kann Deutschland noch helfen, wenn die Bildung die Bach runter geht, wenn die Schüler kaum noch unserer Sprache mächtig sind? Wie soll man mit künftig so schlecht beschulten Bürgern überragende Forschungsergebnisse erzielen, die dringend nötig sind, um umweltverträglichere Energiespeicher zu finden? Wer soll diesen aufgeblähten Sozialstaat noch bezahlen, wenn die Wirtschaft wegen irrer grüner Verbote an die Wand gefahren wird? Alle Afrikaner, die die Industrienationen fluten, werden künfig ein vielfaches an bisheriger Umweltverschmutzung betreiben, weil sie natürlich den westlichen Lebensstandard genießen werden und uns zudem noch mit zahlreichen Nachkommen beglücken. Fazit: Oberste Priorität = Bevölkerungsexplosion stoppen (Afrika + Islam). Deutschland wirtschaftlich lahmzulegen nützt der Umwelt fast gar nichts.

Anette Klug,
5.12.2018, Gutenberg

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .