Die Treibjagd

Ein treffender Artikel von Jan Fleischhauer, der die wahren Gründe für die linke Hetze auf H.G. Maaßen aufzeigt

Feindbild Maaßen

Die Linke im Land ist sich einig: Hans-Georg Maaßen muss weg. Sein Vergehen: Er hat es gewagt, die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin zu kritisieren. Das ist der wahre Grund, seinen Kopf zu fordern.

© Dagmar Morath

Eine Kolumne 

Hans-Georg Maaßen

FILIP SINGER/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Hans-Georg Maaßen

Weiterlesen im Spiegel

Ein Gedanke zu „Die Treibjagd

  1. Karl-Eugen Kaiser

    Maaßen hat sich korrekt verhalten. Ihm ist nichts vorzuwerfen, was seine Entfernung aus dem Amt rechtfertigen würde. Und genau das ist der Punkt, der Grüne, Rote und Rot-Rote zur Weißglut treibt. Er soll weg. Es muß einer her, der sofort und ohne Umschweife die AfD vom Verfassungsschutz beobachten läßt, einer, der ihren Zielen dient. Dazu ist ihnen kein „Argument“ zu weit hergeholt. Oder hat irgendjemand schon einmal gehört, dass man einen Menschen dazu auffordert, zu beweisen, dass er etwas nicht beweisen kann? Eine Sache der Unmöglichkeit! Ebendies aber fordert die Meute der geifernden Verfolger eines Mannes ohne Fehl und Tadel. Sollte ihr schändliches Tun von Erfolg gekrönt sein, ist das ein weiterer Schritt hin zu einem sich schon jetzt abzeichnenden totalitären System.

Kommentare sind geschlossen.