Archiv des Autors: baertges

Kandel ist überall !

Liebe Bürger dieses Landes,

Liebe Bürger in ganz Europa,

der tragische Mord in Kandel an Mia und die weiteren täglichen brutalen Ereignisse in unserem Land lassen uns nicht mehr ruhen! 

Jeden Tag finden Morde, Messerangriffe, Vergewaltigungen und andere brutale Verbrechen statt – überall in ganz Deutschland!

És werden Frauen-Schutzzonen eingerichtet bei Veranstaltungen, Feste eingezäunt und viele Bürger haben bereits ihr Leben in dieser

neuen Unfreiheit der Gewalt verändert. Unser Land ist nicht mehr das, was es noch vor wenigen Jahren war! 

Kandel hat eine Wende im Bewußtsein vieler Menschen ausgelöst – bundesweit und weltweit! Das Ausland schaut sehr kritisch auf uns!

Viele ausländische Medien sind schockiert über die gefährlichen Entwicklungen in unserem Land. Einige Länder haben Reisewarnungen

für Deuschland ausgerufen!  Deutschland steht bereits auf Platz 2 bei Vergewaltigungen, wollen wir auch hier Weltmeister werden? 

.

Ich bin empört, wütend und aufgebracht über diese tragische Entwicklung in unserem Land und lasse mir von niemanden einreden,

dies seien alles normale Entwicklungen! 

Ich bin immer noch empört über das Verhalten des Bürgermeisters in Kandel! Ein illegaler Einwanderer ohne Pass und Identitätsprüfung

gibt sich als Minderjähriger aus, wird in die Schule zu unseren Kindern geschickt und lernt dort sein späteres Opfer kennen. Er hatte

eine Liebesbeziehung mit diesem Mädchen und nachdem sie die Beziehung beendet hatte, hat er aus Rache Mia öffentlich (Ehrenmord)

hingerichtet. Eine unfassbarer und grausamer Mord! 

Der Bürgermeister reagierte darauf mit großer Sorge über eine angebliche Fremdenfeindlichkeit von Deutschen gegenüber Fremden.

Dies ist so ungeheuerlich! Unfassbar! 

Das Verhalten des Bürgermeisters hat mich so erschüttert in meinen Grundfesten, dass ich spontan Mahnwachen in Kandel ins Leben

gerufen hatte. Anfangs stand ich noch alleine vor dem Gemeindehaus mit meinem Schild! Nachdem der Bürgermeister mir die Polizei

schickte und versuchte mich einzuschüchtern hat ein kluger Bürger ein Foto davon geschossen!

Dieses Bild (siehe Anhang) ging um die Welt! 

Dieses Bild hat hundertausende Menschen in Deutschland und in Europa geschockt!

Danach meldeten sich weitere Frauen, die mich in Kandel unterstützten bei den Mahnwachen. Somit wurde diese neue Mahnwachenkultur 

für West-Deutschland geborgen. Mittlerweile hat sich ein starkes Frauenteam gebildet, dass mit der Marke „Kandel ist überall“ alle Frauen

in Deutschland bei diesen Mahnwachen, die ausgelöst worden sind durch Kandel, hilft. 

Deutschland wurde enttarnt! Unsere verbriefte Meinungsfreiheit ist gefährdert und die Freiheit der Bürger steht auf dem Spiel! 

Wir Frauen gehen jetzt auf die Straße – überall in Deutschland und setzen ein Zeichen für unser Land! 

Wir Bürger haben ein Recht auf Sicherheit und Schutz! Dies ist in unserem Grundgesetz festgelegt und manifestiert sich ebenso in den

universellen Menschenrechten! Ein Staat hat die höchste Pflicht für die Sicherheit und den Schutz seiner Bürger zu sorgen!

Durch die fatale Politik der offenen Grenzen ohne Kontrolle, hat der Staat diesen Schutz aufgegeben. Ein Staat ohne Grenzen löst sich auf! 

Diese Politik geht Tag für Tag weiter! Es gibt kein Wille der verantwortlichen Politiker wieder zu Recht und Ordnug, zu unseren Gesetzen

und zu den Staatspflichten zurück zu finden! Dies bestätigen viele prominente Staatsrechtler! 

Selbst im Völkerrecht ist festgelegt, dass ein Volk über seine soziale, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung selbst bestimmt

und nicht einige Politiker in der Regierung dies eigenmächtig – ohne das Volk zu befragen – entscheiden dürfen!  

Wir berufen uns auf unser Grundgesetz!

Unser Grundgesetz ist unser Heiligtum und jeder Bürger hat die sittlicher Pflicht sich für unsereVerfassung einzusetzen!

Eine besondere Rolle haben die Beamten! Jeder Beamte hat auf das GG einen Eid geschworen es zu wahren!

Er muss zum Schutz des GG seine Stimme erheben, wenn die Regierung illegitim Gesetze eigenmächtig außer Kraft setzt!

Dies schreibt in Besonderen das Beamtengesetz § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit vor! https://dejure.org/gesetze/BBG/63.html

Mein Appell an die öffenlichen Medien: Berichtet endlich über die Fakten, die Tatsachen und Wirklichkeit! Darauf haben die Bürger in

diesem Land ein Recht und es ist eure Aufgabe! 

Ich rufe jeden bürgerlichen Bürger auf: Unterstützt uns am 03.03.2018 in KANDEL! Kommt zur Demo und setzt ein Zeichen!

 

Kommt zahlreich und bring Freunde aus dem Ausland mit! Denn Kandel ist überall!!

Weitere Informationen sind zu finden unter: 

http://kandel-ist-ueberall.de/startseite/

Viele Freiheitsgrüße


Myriam Inge Kern

Judenfeindlicher Bundestag

Offener Brief an den Bundestagspräsident

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages

Sehr geehrter Herr Dr. Schäuble,

der Deutsche Bundestag vertritt mit Ausnahme der AfD eine judenfeindliche Position. Für diese Feststellung gibt es belastbare Belege:

  1. Der deutsche Bundespräsident hat am Grab eines mehrfachen Judenmörders einen Kranz niedergelegt ohne Protest des Bundestages.
  2. Frau Dr. Merkel hat den Islam, der wie einst der NS-Staat die Judenvernichtung anstrebt, legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt ohne Protest des Bundestages.
  3. Frau Dr. Merkel fördert die Ausbreitung des Islam in Deutschland, der die Juden in Deutschland bekämpft. Kein Protest des Bundestages.
  4. Der Bundestag bekämpft die AfD, welche den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigt.
  5. Frau Dr. Merkel unterstützt die Bestrebungen, in Eretz Israel einen palästinensischen Staat zu gründen, der das Ziel verfolgt, den Staat Israel zu vernichten. Der Bundestag stimmt dem zu.
  6. Frau Dr. Merkel lehnt es ab, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen.

Gerechtigkeit erfordert die Gleichbehandlung der Menschen, auch die Gleichbehandlung der Opfer von Gewalttaten.

Silvana’s Brief an die Bundeskanzlerin

Sie sind die verachtenswerteste und kriminellste Bundeskanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste. Sie haben dem Deutschen Volk vorsätzlich und gesetzwidrig Terror, Krieg, Armut und den Tod durch illegale Asylschmarotzer, hunderttausende Söldner, IS Terroristen und weitere Schwerverbrecher in unser Land importiert.

Laut Grundgesetz Art. 16 a hat in Deutschland KEINER das Recht auf Asyl, der aus sicheren Drittstaaten einreist, somit befinden sich ALLE IHRE Gäste ILLEGAL in Deutschland. Die Schengen – und Dublin Abkommen wurden ebenfalls rechtswidrig und vorsätzlich außer Kraft gesetzt. Sie schworen in Ihrem Amtseid u. a. „Schaden vom Deutschen Volk“ fernzuhalten, das genaue Gegenteil machen Sie täglich.

Sie haben NICHT den Auftrag sich um die Bedürfnisse „aller Bürger“ zu kümmern, sondern einzig und alleine um das Wohl des DEUTSCHEN VOLKES, nur das war Ihre Aufgabe; Sie sind nichts anderes als eine Angestellte des DEUTSCHEN VOLKES, denn alle Macht geht vom Volk aus und NICHT von Ihnen.

Um KEINE Deutschen Bedürfnisse haben Sie sich gekümmert. Sie haben die ganze Nation bewusst gegeneinander aufgehetzt, gespalten und ganze Familien zerstört.

Uns Deutschen gehe es so gut wie nie?

Öffentliche Veranstaltungen müssen wegen IHRER ILLEGALEN GÄSTE nun massiv gesichert, eingezäunt und durch Polizisten mit Maschinengewehren gesichert werden. Nun gibt es Schutzzonen für Frauen, die Schutz suchen vor Schutzsuchenden, damit sie durch IHRE ENTHEMMTEN GÄSTE nicht weiterhin Opfer von sexuellen Übergriffen werden. Täglich begehen IHRE GÄSTE Gewaltverbrechen.

Die Altersarmut und Kinderarmut der Deutschen ist so hoch wie nie. Fast 1 Mio. Deutsche leben auf der Straße. Diesen Menschen zu helfen war IHRE AUFGABE und nicht ganz Europa mit kulturfremden Invasoren zu fluten und diese mit UNSEREN hart erwirtschafteten Steuermilliarden zu versorgen.

Sie verlangen Respekt?

IHRE mehrheitlich kriminellen Invasoren, die in Deutschland vergewaltigen und morden werden noch als Opfer „rechter Hetze“ in Schutz genommen. Wenn Sie Respekt wollen und ein Gewissen besäßen, würden Sie sich selbst für Ihre Straftaten vor Gericht verantworten.

Sollte die Justiz nicht endlich Recht sprechen, wird es das Volk übernehmen, denn alle Macht geht ausschließlich vom Volk aus, und das Deutsche Volk ist IHR Chef! Sie sind ein Niemand.

Noch kein Bundeskanzler der BRD hat dem Deutschen Volk je mit voller Absicht soviel Schaden und Leid zugefügt und war so verhasst wie Sie, was Sie ja bei JEDER Wahlkampfveranstaltung deutlich spürten.

Ich wünsche mir nur eines für 2018, dass Sie und Ihre gesamte Entourage wegen Ihrer ganzen Gesetzesbrüche vor ein ordentliches Gericht gestellt werden und mindestens lebenslang ins Gefängnis wandern.

So einen Hochverrat am zu regierenden Volk hat es in der Geschichte der BRD noch nie gegeben. Die bezahlten, heuchlerischen Kommentatoren, die Ihnen noch den Enddarm lecken, die nicht fähig sind eigenständig und klar zu denken, können sich jegliche Lobhudelei auf Sie sparen, denn solche Personen nimmt kein vernünftiger Mensch ernst.

Ich verachte Sie zutiefst und wünsche Ihnen Ihre gerechte Strafe.

Hochverachtungsvoll, die durch Ihre Stasikompanie, nun EHEMALIGE Schauspielerin

Silvana Heißenberg

 

Junge: Politische Konsequenzen ziehen, Bürger schützen

+ + + Pressemeldung + + +

Uwe Junge und Matthias Joa (AfD) zum Mord in Kandel: „Politische Konsequenzen ziehen, Bürger schützen!“

Nach der Ermordung einer 15-Jährigen Deutschen durch einen angeblich 15-jährigen afghanischen Flüchtling in Kandel, fordert die AfD-Landtagsfraktion die Umsetzung eines konkreten Maßnahmenkatalogs:

  • Illegale Migration durch umfassende Grenzsicherungen beenden
  • Eingehende Sicherheitsüberprüfung auch von UMA und straffälligen Migranten
  • Zentrale Unterbringung von Gefährdern bis zur Abschiebung
  • Zwingende Medizinische Altersfeststellung von UMA
  • Auswertung der Mobilfunkdaten zur Gefahrenabwehr und Identitätsfeststellung
  • Familiennachzug beenden
  • Mutmaßlichen Täter von Kandel festsetzen, verurteilen und abschieben

Hierzu nehmen der Fraktionsvorsitzende Uwe Junge und der migrationspolitische Sprecher Matthias Joa wie folgt Stellung:

Hierzu Junge: „Den Hinterbliebenen und allen Bürgern sind wir es schuldig, die grausame Tat zu verurteilen und zu verhindern, dass noch mehr Menschen der Politik der etablierten Parteien zum Opfer fallen. Der Täter ist im Jahr 2016 illegal nach Deutschland eingereist, dürfte also gar nicht hier sein und wäre es auch ohne die Grenzöffnung Merkels nicht. Der mutmaßliche Mörder wirkt auf Fotos deutlich älter als 15 Jahre. Der Täter war polizeibekannt und von den Eltern des Opfers schon vor Wochen wegen Bedrohung angezeigt worden. Es handelt sich dabei keineswegs um einen „Einzelfall“. Wie der Kriminologe Pfeiffer gestern im SWR-Fernsehen ausführte, steige die lange stark rückläufige Jugendgewalt seit 2014 wieder deutlich, dies läge primär an den minderjährigen ‚Flüchtlingen‘. Die von uns lange geforderte medizinische Altersfeststellung muss umgehend eingeführt werden, um zweifelsfrei auszuschließen, dass sich Erwachsene eine aus Steuermitteln bezahlte erhöhte Versorgung erschleichen können. Hierzu wird die AfD-Fraktion ihren bereits im November 2016 eingebrachten Antrag erneut ins Parlament einbringen.“

Joa ergänzt: „Zum Schutz der Bürger muss die gefährliche Integrationsromantik von Bundes- und Landesregierungen durch eine realistische Politik konsequenter Maßnahmen ersetzt werden. Die illegale Migration nach Deutschland muss vollständig unterbunden werden. Alle unbegleiteten Minderjährigen und andere potentiell gefährlichen oder straffälligen Migranten müssen einer umfassenden Sicherheitsprüfung unterzogen werden. Sie müssen bei Gefahr für die Öffentlichkeit zentral untergebracht, streng überwacht und baldmöglichst abgeschoben werden. Darüber hinaus sollen die Mobiltelefone untersucht werden, um Information über mögliche Gefährdungen sowie die tatsächliche Identität zu erhalten.“

Junge weiter: „Der Familiennachzug nach Deutschland müsse grundsätzlich verhindert werden, um keine weiteren Parallelgesellschaften mit Clan-Strukturen und archaischen Wertevorstellungen entstehen zu lassen. Der mutmaßliche Täter ist umgehend festzusetzen, zu verurteilen und abzuschieben.“

Glückspielstaatsvertrag

Jürgen Klein (AfD) zum Glücksspielstaatsvertrag: „Wir vertrauen der der Verhandlungsführung und Verhandlungsstrategie des rheinland-pfälzischen Innenministeriums nicht mehr“

Anlässlich der Landtagsdebatte zum Glücksspielstaatsvertrag äußert sich Jürgen Klein (AfD) wie folgt:

„Seitdem das Bundesverfassungsgericht 2006 das Sportwettenmonopol gekippt hat, ist es den von den Altparteien geführten Landesregierungen nicht gelungen, eine rechtssichere neue Regelung für Sportwetten und Glücksspiele zu finden. Derweil florieren die Online-Glücksspielangebote aus dem Ausland auch in Deutschland. Die von der Landesregierung befürwortete Änderung des Glücksspielstaatsvertrages beschränkt sich auf eine Minimallösung für den Bereich der Sportwetten. Doch durch die Uneinigkeit der Länder, Schleswig-Holstein ist bereits ausgeschert, wird es noch nicht einmal zu dieser Minimallösung kommen. Wir vertrauen darum der Verhandlungsführung und Verhandlungsstrategie des rheinland-pfälzischen Innenministeriums nicht mehr. Insbesondere ist es überfällig, Online-Kasinospiele einerseits zuzulassen, andererseits für Regeln und eine Überwachung in diesem Bereich zu sorgen.“

Auch am Landesglücksspielgesetz übt Jürgen Klein (AfD) Kritik:

„Statt sich um die effektivsten Lösungen für die Suchtprävention und dem Jugendschutz zu bemühen, setzt die Landesregierung darauf, Mindestabstände zwischen Wettbüros und zwischen Spielhallen festzulegen. Dies gefährdet die Existenz vieler Mittelständler, führt zu einer Verödung ländlicher Räume, trägt aber zur Suchtbekämpfung oder zum Spielerschutz nichts bei. Wir brauchen stattdessen einen Spielerschutz auf dem Stand der modernen Technik, die seriösen Betreiber von Spielhallen und Wettbüros sind dazu bereit.“

 

Zur Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt

Offener Brief an unseren Bundespräsidenten

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

wir wehren uns gegen einen „Rechtsradikalismus“, der sich nicht von der Judenfeindlichkeit des Nationalsozialismus trennen kann. Bundespräsident Richard von Weizsäcker hatte 1985 in das Gästebuch von Yad Vashem geschrieben: „Wer euch antastet, der tastet seinen (Gottes) Augapfel an“ (Sacharja). Das Deutsche Reich ging unter, weil es den Augapfel Gottes angetastet hatte.

Deutschland sollte die Leistungen des Staates Israel für das Wohl der Menschen im Nahen Osten würdigen. Deutschland sollte wie Russland, USA, Tschechien und andere Staaten Jerusalem als die jahrtausendealte Hauptstadt Israels anerkennen und die Rede von Präsident Netanjahu beachten (siehe hier).

Deutschland sollte sich auf die Präambel seines Grundgesetzes besinnen, die Verantwortung vor Gott und den Menschen fordert. Der Gott Israels ist der Schöpfer Himmels und der Erde. Es gibt keine atheistische Erklärung für die Entstehung der Naturgesetze, für das Ereignis des Urknalls, für die Feinabstimmung des Kosmos, für die Entstehung von Genen, für die Entstehung von Intelligenz.

Wir verdanken den Juden die Bibel und die Zehn Gebote. Ohne die Beachtung der Zehn Gebote ist ein humaner Staat nicht denkbar. Die Zehn Gebote sind die Basis der Sozialen Marktwirtschaft, ohne die es Wohlstand für alle nicht gibt. Würden wir die Lüge aus Politik und Wirtschaft verbannen, hätten wir fast paradiesische Zustände.

Gott hat mit den Juden einen Bund gemacht, damit sie Gott dienen und ein Segen für andere Völker sein sollen. Leider haben sich die Juden immer wieder gegen ihren Gott aufgelehnt. Bis heute bekämpft das talmudische Judentum, das dem Staat Israel zum Schaden gereicht, Jesus von Nazareth, den Messias der Juden und diejenigen Juden, die an den Messias glauben..

Umso erfreulicher ist es, daß es einen „Verein zur Förderung des Messianischen Glaubens in Israel e.V.“ (siehe www.zelem.de) gibt, der in namhaften israelischen Zeitungen in größeren Artikeln die Bedeutung des Messias Jesus für Israel und für die anderen Völker erläutert. Dieser Verein gibt die Zeitschrift „Bote Neues Israel“ heraus, der wie kaum eine andere realistisch die Situation in Israel schildert. Die Unterstützung dieses Vereins ist sehr zu begrüßen.

Dr. rer. nat. Hans Penner

Merkels Honeymoon mit den Grünen vermasselt: Böse FDP!

Schwarz-grüne Annäherung„Liebe Frau Roth, Sie waren großartig!“

Das ist also das Ergebnis nach zwölf Jahren Merkel: Die Grünen sind für die CDU der natürliche Partner, die FDP der politische Feind. Was kommt als Nächstes: die Umarmung der Linkspartei? 

Jan Fleischhauer vom Spiegel haut genau auf den Kopf.

Copyright: Spiegel Online 23.11.2017Claudia Roth

AfD-Kreisverband wählt neuen Vorstand

Die Mitgliederversammlung des AfD-Kreisverbandes Bad Kreuznach wählte am 27. November einen neuen Kreisvorstand, bestehend aus 10 Mitgliedern. Wiedergewählt wurde der Vorsitzende, Jürgen Klein aus Waldböckelheim und der Kassenwart Karl-Eugen Kaiser aus Simmertal. Die anderen acht Positionen wurden neu besetzt. Der gesamte Vorstand ist im Folgenden tabellarisch aufgeführt:

  • Jürgen Klein, Vorsitzender aus Waldböckelheim
  • Thomas Wolff, 1. Stv. Vorsitzender, aus Bad Kreuznach
  • Daniel Lau, 2. Stv. Vorsitzender, aus Bad Kreuznach
  • Karl-Eugen Kaiser, Schatzmeister aus Simmertal
  • Katja Weiland, Stv. Schatzmeister aus Hennweiler
  • Jürgen Lottmann, Schriftführer aus Bad Kreuznach
  • Dr. Silke Hagner-Holler, Stv. Schriftführer aus Winterbach
  • Gunnar Gerdemann, Beisitzer aus Bretzenheim
  • Madlen Scholze, Beisitzer aus Bad Münster-Ebernburg
  • Wolf-Dieter Behrendt, Beisitzer aus Bad Kreuznach

Merkelsche Energiewende torpediert Grüne Ideen

Jürgen Klein (AfD): „Merkelsche Energiewende torpediert Grüne Ideen“

Die Stadtwerke Trier haben bekannt gegeben, den Plan eines Pumpspeicherwerks an der Mosel aufzugeben. Hierzu der Landtagsabgeordnete Jürgen Klein:

„Es gibt nur wenige geeignete Standorte in Rheinland-Pfalz für Pumpspeicherwerke und diese wenigen Standorte werden noch nicht einmal genutzt. Dabei sind Pumpspeicherwerke bisher die einzige wirtschaftliche und technisch ausgereifte Möglichkeit Energie großtechnisch zu speichern. Hier zeigen sich die inneren Widersprüche der Energiewende. Die Netzentgelte, die nicht nur Verbraucher, sondern auch Pumpspeicherwerke zahlen müssen, sind so stark gestiegen, dass letztere unwirtschaftlich geworden sind. Schuld sind die aufwendigen Maßnahmen, um das Stromnetz trotz der schwankenden Wind- und Sonnenenergie zu stabilisieren.“

Laut Jürgen Klein sei es aber auch keine Lösung, Pumpspeicherwerke einseitig von den Netzentgelten zu befreien, wie die Landesregierung vorschlägt. Denn dann müssten die Haushalte zum Ausgleich nur noch mehr zahlen und die Strompreise würden weiter steigen.

Noch in der Antwort der Landesregierung auf eine Große Anfrage der AfD-Fraktion vom 24.7. diesen Jahres wurden Pumpspeicherwerke als wichtiger Baustein der Energiewende beschrieben. Doch neben dem Plan für das Pumpspeicherwerk RIO an der Mosel steht auch die Planung für das Pumpspeicherwek Niederheimbach der Stadtwerke Mainz vor dem Aus.

Jürgen Klein ist der umweltpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

Mainz, 9. September 2016

AfD verteidigt die Demokratie

Offenener Brief von Dr. Hans Penner

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Albrecht Glaser (MdB, AfD)


Sehr geehrter Herr Glaser,
haben Sie vielen Dank für Ihren Mut, die Idee des demokratischen Rechtsstaates gegen die totalitäre Ideologie des Islams zu verteidigen. Ich nehme an, daß sich die verantwortungsbewußten Bürger diesem Dank anschließen.

Die meisten unserer Medien unterstützen die Bestrebungen der Frau Dr. Merkel, Deutschland zu islamisieren: „Wer dem Islam die Religionsfreiheit abspricht, disqualifiziert sich“ (DIE ZEIT). Diesen Standpunkt vertreten auch die Kartell-Parteien. Rechtswidrig forciert Frau Dr. Merkel die illegale Einwanderung von Moslems. Derzeit laufen über 800 Strafverfahren gegen terroristische Moslems (hier).

Medien, Kirchen und Kartell-Parteien bemühen sich intensiv, der Bevölkerung eine falsche Vorstellung vom Islam zu oktroyieren. Der Koran ist das Grundsatzprogramm des Islam und enthält gesetzwidrige Handlungsanweisungen. Die leitenden Gremien des Islam bekämpfen die Menschenrechte-Charta (hier). Der Koran verbietet die Integration von Moslems. Den Islam kann man nicht nach dem Verhalten von Moslems in der Diapora beurteilen.

Verdrängt wird, daß Adolf Hitler ein Bewunderer des Islams war und mit Moslems in der Judenverfolgung zusammengearbeitet hat. Verdrängt wird, daß der Islam ebenso die Judenvernichtung anstrebt wie einst der NS-Staat. Kritiker des Islams können deshalb niemals Nationalsozialisten sein. Eher weist Frau Merkel eine Nähe zum Nationalsozialismus auf, weil sie den Islam legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt hat.

Eine gezielte Täuschung der Bevölkerung erfolgt auch dadurch, daß permant der Islam als „Religion des Friedens“ (z. B. Bischof Meyns) propagiert wird. Die islamischen Multimorde seien eine Fehlentwicklung und mit dem echten Islam nicht vereinbar. In Wirklichkeit fordert der Koran die Tötung von Nichtmoslems (hier). Mohammed, verpflichtendes Vorbild für alle Moslems, hatte in Medina ein schauerliches Judenpogrom angerichtet.

Eine weitere Täuschung geschieht durch islamische Intellektuelle, die behaupten, der Islam könne reformiert und den westlichen Wertemaßstäben angepaßt werden.

Kopien schicke ich auch an Kartell-Politiker, die allerdings Angst haben, sich mit den Belangen der Bürger auseinanderzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Ist Merkel kriminell?

Offener Brief von Dr. Hans Penner

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Frau Bundeskanzler Dr. Angela  Merkel

Frau Dr. Merkel,

es laufen viele Strafanträge gegen Sie. Die Frage nach der Kriminalität Ihrer politischen Entscheidungen ist von existentieller Bedeutung für Deutschland. Es besteht die Gefahr, daß Sie wiederum das Amt des Bundeskanzlers übernehmen. Folgende Fragen nach der Rechtmäßigkeit ihrer Politik stehen im Vordergrund:

1. Unmittelbar nach der Fukushima-Explosion hatten Sie völlig richtig im Fernsehen festgestellt, daß dieses Ereignis nichts mit der Sicherheit deutscher Kernkraftwerke (KKW) zu tun hat. Unsere KKW liegen nicht an einem Tsunami-Strand, Rekombinatoren zur Knallgasverhinderung sind vorhanden, die Notstromaggregate funktionieren. Wenige Tage später haben Sie die Vernichtung der hochentwickelten deutschen Kerntechnik angeordnet unter Beratung von Theologen ohne Sachkenntnisse. Sie haben damit dem deutschen Volk einen Schaden von Billionen Euro zugefügt. Kernenergie ist die sicherste Energiequelle für die Stromerzeugung. Was ist gefährlicher, die friedliche Nutzung der Kernenergie oder die Verwendung von Trittleitern?

2. Als Physikerin wissen Sie, daß Kohlendioxid-Emissionen nicht klimaschädlich sind, weil die Klimasensitivität des CO2 nicht über 1°C liegt. Auch Prof. Rahmsdorf vom PIK gesteht eine Klimasensitivität des CO2 von 1°C zu. Auf der falschen Vorstellung von einer Klimaschädlichkeit der Kohlendioxid-Emissionen beruhen Ihre Maßnahmen zur Zerstörung unserer einst sicheren und preisgünstigen Sromversorgung. Die volkswirtschaftlichen Schäden, die Sie durch die sinnlose „Energiewende“ verursachen, betragen ebenfalls Billionen Euro.

3. Durch Ihre verfehlte Euro-Politik haben Sie die Volkswirtschaften Südeuropas ruiniert. Der deutschen Bevölkerung bürden Sie die Schulden korrupter Staaten und Banken auf. Die Maastrichter Verträge mit der No-Bail-Out-Klausel haben Sie gebrochen.

4. Der Islam ist eine totalitäre politische Ideologie und bedeutet die Unterwerfung unter die religiös begründete Lehre des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist. „Islamismus“ ist angewandter Islam. Der Islam ist verfassungsfeindlich, weil er die UN-Menschenrechte-Charta bekämpft. Der Koran enthält gesetzwidrige Handlungsanweisungen. Trotzdem haben Sie den Islam legitimiert und fälschlicherweise zum Bestandteil Deutschlands erklärt. Die Folge ist eine unaufhaltsam fortschreitende Islamisierung Deutschlands und ein dramatischer Rückgang der inneren Sicherheit.

5. Sie spalten Europa, weil Sie nicht den ursprünglich geplanten Bund souveräner Staaten wollen, sondern einen diktatorischen Bundesstaat im Sinne der ehemaligen Sowjetunion, die für Sie politisches Vorbild bis zu Ihrem 35. Lebensjahr war.

6. Ein zentraler Bestandteil der europäischen Kultur ist die christliche Eheethik, die auch eine unabdingbare Voraussetzung für die seelische Gesundheit unseres Volkes ist. Im Koalitionsvertrag haben Sie das Festhalten an der christlichen Eheethik als psychische Störung bezeichnet. Im Bundestag haben Sie über die christliche Eheethik abstimmen lassen, obwohl diese im Grundgesetz festgelegt ist.

Hoffentlich leiten Ihre Vorzimmerdamen dieses Schreiben, das verbreitet werden kann, weiter. Falls Sie Einwände haben, bitte ich Sie um eine Mitteilung, die ich ins Internet stellen kann unter www.fachinfo.eu/merkel.pdf.

In Sorge um die Zukunft Deutschlands
Hans Penner