Islamistische Schläfer gefährden unser Land

+ + +  Pressemitteilung + + +

 Sylvia Groß (AfD) – Islamistische Schläfer gefährden unser Land

Foto Dr. Sylvia Groß

Dr. Sylvia Groß

Bei dem heutigen Großeinsatz von 200 Spezialkräften des BKA sowie der Landes- und Bundespolizei wurden drei Männer mit Bezug zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen. Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) geht davon aus, dass es sich bei dem Trio, das im November 2015 im unkontrollierten Flüchtlingsstrom von Syrien nach Deutschland gekommen ist, um eine Schläferzelle handelt. Dr. med. Sylvia Groß, AfD-Abgeordnete im rheinland-pfälzischen Landtag, kommentiert hierzu:

„Wiederholt warnte  de Maizière vor der erneut gestiegenen hohen Zahl islamistischer Gefährder in Deutschland. Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen veröffentlichte im April, dass das islamisch-terroristische Potenzial bei etwa 1.100 Personen liegt und hierzu 8.650 Salafisten hinzukommen. Trotzdem verlautbarte er, er habe den IS falsch eingeschätzt und für unwahrscheinlich gehalten, dass die Terrormiliz den Flüchtlingsstrom nutzen werde. Heute wurde Maaßen durch die Großrazzia in Schleswig-Holstein und Niedersachsen eines Besseren belehrt.“
„Mit welcher Begründung kann die deutsche Kanzlerin trotz gesicherter Erkenntnisse über die damit verbundenen Gefahren unsere Grenzen ein Jahr lang ungeschützt lassen?“ fragt Groß. „Merkel hält unsere Grenze – wider besseres Wissen – entgegen den Bestimmungen des Schengen-Vertrages und am Parlament vorbei weiterhin offen. So konnten unzählige Terroristen ungehindert in unser Land gelangen. Die heutigen Festnahmen und Erkenntnisse müssen dazu führen, unsere Grenzen sofort wieder zu überwachen. Das schuldet die Kanzlerin nicht nur der eigenen Bevölkerung, sondern auch unseren europäischen Nachbarn“, ergänzt Groß.
„Frau Merkel, Sie verantworten eine historisch beispiellose Gefährdung unseres Landes und unserer europäischen Nachbarn. Führen Sie die Grenzkontrollen wieder ein und legen Sie ihr Amt nieder!“ fordert Groß.
Dr. med. Sylvia Groß ist Abgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD) und Mitglied der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

3 Gedanken zu „Islamistische Schläfer gefährden unser Land

    1. Josef Hedelfinger

      Das ist ganz gewiß weder Dummheit noch ist es Ignoranz der KanzlerInnen-DarstellerIn. So etwas passiert nicht – upps – aus Zufall. Dafür spricht auch ihre verschwurbelte Rede zuletzt, die uns die Wahrheitsmedien als Entschuldigung und Fehlereingeständnis verkaufen möchten. Darin sagt sie nämlich klar und deutlich, daß es weiter so gehen wird, wie bisher.
      Die Frage ist: Warum möchte Frau Merkel Terroristen im Land haben? Kann es sein, daß sie weder die Interessen des deutschen Volkes noch die der BRD-Bevölkerung vertritt. Wir werden es spätestens erfahren, wenn die AfD die Regierung übernimmt.
      Frau Groß‘ Forderung ist daher fast kindisch. Geht es bitte ein Bißchen professioneller?

  1. Wolfgang Scherer

    Ich kann Frau Dr. Gross in allen Punkten nur voll zustimmen. Frau Dr. Gross schreibt, und dafür gebührt ihr Dank, was viele Deutsche denken, sich aber nach wie vor nicht trauen zu sagen, aus Angst in die rechte Ecke gestellt zu werden. Aber, das wird sich hoffentlich ändern, wenn nächstes Jahr die AFD im Bundestag ist, und die von den etablierten Parteien enttäuschten Deutschen eine Stimme haben. Durch Krieg und Tod bedrohte Menschen müssen Asyl und unseren Schutz bekommen. Aber unsere Grenzen müssen unbedingt vor unkontrolliertem Eindringen geschützt sein. Wir müssen in der Lage sein, schon an der Grenze alle abzuweisen, die keine Chance auf ein Bleiberecht haben. Wenn nicht, und es kann uns wirtschaftlich ja auch mal wieder schlechter gehen, werden unsere Sozialsysteme zusammenbrechen. Es bestehen schon heute Verteilungskämpfe für billige Wohnungen. Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst, aber nur wenige der politischen Führungskräfte merken es. Die Letzten, wie Dr, Bosbach gehen von Bord.

Kommentare sind geschlossen.