14 Gedanken zu „Lügen der Links-Chaoten entlarvt

  1. Gerald Staudt

    @TheWhisperer

    Warum verteilt ihr keine Flugblätter gegen CDU, SPD
    oder Grüne?

    Die AfD hat keine Waffen in die Krisenregionen geliefert bzw.
    die Lieferung unterstützt.

    Im Gegensatz folgen die o. g. Parteien blind den USA in Ihrem
    Bestreben nach gewaltsamen Regimestürzen.

    Die Flüchtlinge soll dann Deutschland aufnehmen.

    Jüngste besorgniserregende Gedankenspiele sind,
    dass die Saudis (US-Verbündeter) den „Rebellen“ in Syrien Boden-Luft-Raketen
    liefern wollen um russische Flugzeuge abschießen zu können.

    Quelle: Verweis zu Spiegel-online: Saudi-Arabien will Rebellen mit Boden Luft Raketen ausstatten

  2. Josef Hedelfinger

    Liebe „Gässcher gegen AfD“,

    mit eurer linkspopulistischen Aktion bereitet ihr der AfD große Freude. Ihr schreibt: „Der AfD-Kreisverband Bad Kreuznach zuckt! Dann haben die 8 Unterstützer des Anti-AfD-Flyers, bestehend aus Jugendverbänden, Parteien, Religionsgemeinschaften und Elternverbänden wohl einen Nerv getroffen.“ Ja, habt ihr. Die AfD leidet zZ immer noch unter zu geringer Bekanntheit und ihr helft diesem Übel ab. 80% der Deuschen wollen Grenzkontrollen und keine „Flüchtlinge“ (euphemistisch für „illegale Einwanderer“) mehr. Viele davon wissen aber nicht, daß es eine Partei gibt, die ihre Interessen vehement vertritt.

    Daher danken wir euch mit eurer umstrittenen Aktion! Wenn wir euch widersprechen, dann nur zu dem einen Zwecke, daß sie noch mehr Publizität erhält.

    Eines ist klar: Wir kommen in den Landtag, auch ohne Euch.
    Aber ihr verschafft uns mit eurer linken Aktion garantiert ein bis zwei Sitze zusätzlich.

    So etwas nennt man einen klassischen ROHRKREPIERER!

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  3. Gerald Staudt

    Betr. „Gässje gegen AfD/ @The Whisperer

    In einer Demokratie sollten auch andere Meinungen akzeptiert werden.

    Wer andere Meinungen unterdrücken will ist doch wohl klar?
    Diese Verhältnisse hatten wir in den 20 er Jahren schon mal
    als man nicht Regime-Konforme mit Gewalt an der Meinungsäußerung
    hindern wollte.

    Ihr Beitrag wird durch zitieren von manipulativen – bis verleumderischen
    Quellenangaben nicht besser.

    Um sich der Wahrheit zu nähern sei folgender Verweis erlaubt.

    Verweis auf Interview MDR

    Ihre scheinheilige Bemerkung „aber gewaltfrei“ ist schwach.
    Sie wissen ganz genau, dass Nötigungen und
    Beleidigungen bis zu Körperverletzung an der Tagesordnung bei
    diesen „Gegendemonstrationen“ sind.

    Ich hoffe der Mut zur Wahrheit wird bei der AfD belohnt.

    1. TheWhisperer

      Sehr geehrter Herr Staudt,
      für mich ist es unverständlich was das friedliche Verteilen von Flyern mit einer anderen Meinung als der von der AfD mit Gewalt und „linken Chaoten“ zu tun haben soll?! Desweiteren sind die Quellenangaben weder manipulativ, noch verleumderisch. Komischerweise werden genau diese Quellen auch von der AfD-KH auf ihrer Facebookseite herangezogen wenn es in ihrem Sinne ist.

  4. The Whisperer

    Oho. Der AfD-Kreisverband Bad Kreuznach zuckt! Dann haben die 8 Unterstützer des Anti-AfD-Flyers, bestehend aus Jugendverbänden, Parteien, Religionsgemeinschaften und Elternverbänden wohl einen Nerv getroffen.

    Auch wenn die AfD in ihrer Reaktion nur die AJK angreift: Wir wollen den Ruhm nicht alleine und teilen gerne mit Bündnis 90/Die Grünen, den Jusos, Linksjugend [´solid] Nahe, der DITIB, der Partei Die PARTEI, dem Türkischen Elternverein und dem Atatürk-Verein.

    Zu behaupten, dass die beteiligten Verbände Desinformation betreiben und der AfD „diffuse Dinge“ würden, ist bestenfalls niedlich. Die beteiligten Verbände werfen der AfD ganz konkrete Dinge vor (und zwar hier: https://goo.gl/LCL790).

    Die beteiligten Verbände haben sich die Mühe gemacht, die AfD-Positionen offenzulegen. Diese Positionen kann man aber nicht nur aus dem Wahlprogramm, sondern auch aus den innerparteilich unwidersprochenen Aussagen bekannter Parteipolitiker lesen.

    Zu den (nicht gerade argumentativ starken) Einlassungen der AfD:Die beteiligten Verbände sagen: Die AfD will den Schießbefehl an der Grenze und Kontrollen. Stimmt nicht? Stimmt doch: Frauke Petry hat’s gesagt (und wer’s nicht glaubt, der höre den Interviewmitschnitt bei der Rhein-Zeitung nach: http://goo.gl/q5uCUo), Beatrix von Storch hat konkretisiert auf wen alles geschossen werden darf. Widerspruch aus dem Bundesvorstand dieser Partei? Fehlanzeige.

    Die beteiligten Verbände sagen: Die AfD will Flüchtlinge lieber sterben lassen denn aufzunehmen. Stimmt nicht? Stimmt doch: Was bedeutet es, wenn, wie von der AfD gefordert (https://goo.gl/w1rfEP) auch die EU-Außengrenzen für Flüchtlinge geschlossen werden, was heißt, dass die Marine patrouilliert, um Flüchtlingsboote abzufangen und die Menschen darauf zurückzuführen in das Land, aus dem sie gerade kamen? Es bedeutet, dass Flüchtlinge noch verschlungenere Fluchtwege auf sich nehmen müssen. Noch gefährlichere. Es bedeutet, dass das Mittelmeer wieder zum Massengrab wird, wenn die Balkanroute geschlossen wird. Und von Fluchtursachenbekämpfung hält Herr Gauland ja nichts (http://goo.gl/9xNLSj).

    Die beteiligten Verbände sagen: Die AfD macht Politik gegen Alleinerziehende. Stimmt nicht? Stimmt doch: In ihrer Antwort selbst macht die AfD schon deutlich, wohin die Reise geht: In Richtung traditionelles Familienbild. Für Alleinerziehende ist da kein Platz. Das sieht auch Soziologe Andreas Kemper so, der die familienpolitischen Positionen der AfD untersucht (wer’s nicht glaubt, lese es im Tagesspiegel nach: http://goo.gl/D7oNPH).

    Die beteiligten Verbände sagen: Die AfD ist gegen Bildung für alle. Stimmt nicht? Stimmt doch: Die AfD fordert „die Stärkung des dreigliedrigen Schulsystems“. Und genau dieses System wird von der UN schon länger gerügt, weil es arme Kinder und Migrantenkinder benachteiligt (wer’s nicht glaubt, lese es im im Handelsblatt nach: .http://goo.gl/i9U0WD).

    Mit freundlichen Grüßen

    GÄSSJER GEGEN AFD

    P.S.: Von der AfD als linksradikal bezeichnet zu werden, ist fast schon eine Auszeichnung. Für die AfD beginnt „links“ ja schon bei der Merkel-CDU.

    1. baertges Beitragsautor

      Hallo Gässjer,

      wir haben Euren Kommentar durchgelassen, auch wenn er uns nicht gefällt. Besser wir streiten uns in den Foren, als auf der Straße.

      Viele Grüße auch von meiner Seite

      Webmaster

    2. baertges Beitragsautor

      Hallo Gässjer, ein Apell an die Vernunft !

      Lasst doch bitte unsere Plakate hängen. Wir wissen, dass Ihr sie trotz Kaninchendraht abreißen könnt und Ihr wisst, dass wir sie neu anheften können. Bei dem kalten Wetter kein Vergnügen auf beiden Seiten. Wir haben wirklich genug im Lager um diesen „war of attrition“ bis nach dem Wahltag führen zu können, nur langsam wird es langweilig und die einzigen Gewinner sind die Ölmulties die ihren stinkenden Diesel für die nutzlosen Fahrten verkaufen können.

      Und manchmal wird auch einer von Euch geschnappt so wie kürzlich Euer Anführer Niclas und André.
      „It is foolish like chasing the wind“ says Ecclesiastes. (Fragt Euren Guru)

      Denkt mal darüber nach.

      1. Josef Hedelfinger

        Lieber Herr Bärtges,
        das verstehen die Linken nicht.
        Sonst wären es keine Linken.

    3. Josef Hedelfinger

      Gässcher: „Die AfD will Flüchtlinge lieber sterben lassen denn aufzunehmen.“ Als wenn irgendwer in Österreich sterben müßte. Nun werden unter dem Begriff „Flüchtling“ seit 2015 folgende Personenkreise zusammengefaßt:
      – Syrer, die vor geraumer Zeit in die Türkei geflohen sind, aber hier mehr Geld bekommen.
      – Afghanen und Pakistaner, die ein finanziell besseres Leben wollen
      – IS-Terroristen, die dann nach Frankreich zum bomben weiterreisen
      – Algerische und marokkanische Kriminelle, Berufsverbrecher, die Frauen vergewaltigen
      – Letztere wurden oft mehrfach abgeschoben, kommen aber immer wieder
      – Eritrische Kriegsdienstverweigerer
      Ein „Flüchtling“ ist also neuerdings jeder, der Bock darauf hat, in Deutschland zu leben. Von denen stirbt keiner, wenn er sich NICHT auf den Weg macht; 7 sichere Drittstaaten durchqueren, bis er Merkeldeutschland erreicht.
      Ach, glatt vergessen: 0,001% politisch Verfolgte gibt es ja auch. Aber die werden dann in den Lagern von den „Flüchtlingen“ gequält. Oder vergewaltigt, falls Frauen.

  5. Walter Heinreichs

    Und „Links-Chaoten“ und „linksradikaler“ Jugendverein ist jetzt auch nicht unbedingt eine so beispielhafte „argumentative Auseinandersetzung“.

    1. Josef Hedelfinger

      Walter Heinrichs,
      bla bla bla blub.
      Vergleichbare Adjektive sind wohl nur bei „Rechten“ erlaubt.
      Wie etwa „rechtspopulistisch“ oder „umstritten“.
      Schön, daß es Dich nervt, so etwas mal bei deinen Lieblingen zu lesen.

  6. Walter Heinreichs

    Wo ist den die Quelle für die Behauptungen? Würde mir gerne ein eigenes Bild machen.
    Und wenn ich mir Punkte 3 und 4 so anschaue, ist das schon richtig interpretiert.

    1. Josef Hedelfinger

      Walter Heinrichs, stell dich nicht so dumm an.
      Wahlprogramm und andere ungefilterte Informationen befinden sich an prominenter Stelle auf den AfD-Netzseiten. Die kann auch ein Schimpanse finden.

      1. Cheetah

        Hallo Herr Hedelfinger,
        die Frage von Walter war nach der Quelle für die Behauptungen. Siehe Überschriften in der Grafik im Beitrag. Nicht jedem war der Flyer (oder für Sie auch Flugblatt) im Original zu diesem Zeitpunkt bekannt und die Frage nach ungefilterten Quellen im Zeitalter der „Lügenpresse“ gar nicht so dumm.

        Die Frage nicht verstehen, andere aber weniger intelligent als Affen darzustellen. Mutig.

Kommentare sind geschlossen.