Merkel: „Deutschland wird und muss sich verändern!“

Der Spiegel Online:

FRAUEN AUFGEPASST!

Die grapschfreien Zonen kommen

In ganz Deutschland werden derzeit grapschfreie Zonen eingerichtet.


Hier bitte nicht: Dieses Schild weist interessierte Po-Grapscher darauf hin, dass sie sich gerade in einer geschützten Zone für Frauen befinden.

DPA

Hier bitte nicht: Dieses Schild weist interessierte Po-Grapscher darauf hin, dass sie sich gerade in einer geschützten Zone für FraZur Großansichtuen befinden.

In den gekennzeichneten Bereichen dürfen Frauen prinzipiell nicht begrapscht werden. Dort sollen sie sich nach Herzenslustkörperlich und seelisch erholen können, unter anderem von dem Aufenthalt in anderen nicht grapschreglementierten Orten.

Diese werden zudem eingeschränkt: Schon bald soll ein Zehntel der Busse und Straßenbahnen in Deutschland mit einem entsprechenden Frauen-Schutz-Stickerausgezeichnet sein. Die Deutsche Bahn wollte ursprünglich ihre Ruhezonen zusätzlich als grapschfreie Zonen auszeichnen, zog den Plan aber nach Protesten ruhebedürftiger Grapscher zurück. In Zukunft bietet sie grapschfreie Waggons mit und ohne Handynutzung an. Auf den Bahnsteigen werden sich die entsprechenden Schutzzonen für Frauen mit den Raucherzonen überlappen, weil es durchaus rauchende Frauen gebe, die nicht sexuell belästigt werden wollten. Auch geschützte Grünanlagen sollen künftig mindestens elf Prozent ihrer Fläche als Gebiete auszeichnen, in denen Frauen besonders geschützt sind.Nach den massiven sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht, so ein Sprecher des Bundesjustizminsteriums, waren diese Maßnahmen dringend notwendig geworden. Einige Frauen hätten sich schon echt niedliche Anti-Grapsch-Sticker auf ihre Kleider gepappt. Aber das sei natürlich nicht bindend, da sie kein Hausrecht für ihre eigenen Körper reklamieren könnten. Denn: „Liebe Frauen, auch ein Frauenkörper ist kein Haus!“Grundsätzlich spreche aus juristischer Sicht nach wie vor nichts gegen gelegentliches Po- oder Busengrapschen, solange es nicht als Beleidigung, sondern als Kompliment gemeint sei. Selbst die derzeit diskutierte Verschärfung des Sexualstrafrechts sehe das so. Menschlich verständlich sei aber, dass einigen Frauen die Komplimente manchmal zu viel würden. Langfristig komme man wohl nicht darum herum, eine Grapsch-Obergrenze pro Tag festzulegen. Um hier eine genaue Zahl zu eruieren, sei soeben eine Studie in Auftrag gegeben worden. Probandinnen werden noch gesucht.

© SPIEGEL ONLINE 2016

2 Gedanken zu „Merkel: „Deutschland wird und muss sich verändern!“

  1. Brunk

    Hallo Mia,
    ich kann all Ihre Besorgnisse teilen, zumal ich auch Vater einer kleine Tochter bin.

    Ein zusätzliches Problem sehe ich in den Finanzen:
    – Bail-outs aufgrund der Griechenland-Krise sind nicht im Haushalt,
    – Gelder an Erpresserstaaten wie Türkei oder Irak sind nicht im Haushalt,
    – Gelder für Nahles sind nicht im Haushalt
    – Gelder für Wanka sind nicht im Haushalt
    – 20.000.000.000 EUR für die Unterbringung und Versorgung der sogenannte Flüchtlinge lediglich aus dem Jahr 2015 sind nicht im Haushalt
    – Gelder für ‚Von der Leyen‘ für die Einmischung in asiatische Gefilde sind nicht im Haushalt
    – Gelder für Flüchtlings-Krankenversorgung (diese erscheinen natürlich nicht in Bundeshaushalt, aber ich möchte hier dennoch beispielsweise erwähnen, dass mindestens mit 250.000.000 Euro in den nächsten Jahren für Zahnarztkosten fällig werden)

    -die Liste wäre unendlich lang, wenn Frau Merkel wenigstens einmal den minimalen Mut hätte, ihre Fehler zuzugestehen und die Kosten darzustellen.
    Stattdessen schaue ich mir den Bundes-Haushaltsplan für 2016 an und muss schon auf der ersten Seite laut Lachen (LOL)

    ****** NUR DIE AfD WIRD WOHL IN DER LAGE SEIN DIESES LÜGENKARTELL, WELCHES DIE ALTPARTEIEN AUFGEBAUT HABEN, AUFZUBRECHEN ******

  2. mia

    Also seit wann brauchen wir in DEUTSCHLAND schutzzonen für uns Frauen das haben wir Jahrhunderte nicht gebraucht und nun Augenmaß weil wir Männer in unser Land haben die Schutz suchen bei uns und ihre triebe nicht im Zaum haben ! armes Deutschland ! kein anderes Land würde sich das gefallen lassen wir Frauen sind imansipiert somit ist es ein Eingriff in unsere Freiheit weil Zonen eingerichtet werden wo früher mann und Frau gleich gesinnt miteinander Fa gestanden haben ohne belästigt zu werden !liebd Frau Merkel was richten Sie nur an mit unsere Freiheit mit unsere Sicherheit mit unsere gleichgestelltheit gegenübrr das männliche Geschlecht ! meine tochter ist 3 Jahre und ich habe angstp über unsere Zukunft !die bevölkerung wird durxh Unsicherheit gezwungen sich irgendwie selbst zu schützen ! ich fühle mich nicht mehr sicher in Deutschland und auch nicht mehr frei ! und da alles dafür das wir menschen Schutz bieten die Deutschland unsere Kultur und recht nicht respektieren ! warum sollten wir uns anpassen ehr anders Rum !! angsam wird zeit das der Irrsinn aufhört und wir wieder Deutschland sind und auch unsere Rechte vertreten ! wer das nicht akzeptiert ! hat den Schutz von uns nicht verdient und so zurück gehen! der er ist genauso dann so grausam wie die Verfolger und Kämpfer in ihren land wenn man eine Frau so erniedrigend sieht und dies auch ausübt ! so hat bei uns nichts zu suchen ! ich bin weder rechts ich bin weder links ! ich bin Eine Frau die für sich und ihre tochter spricht .

    mfg

Kommentare sind geschlossen.