4 Gedanken zu „AfD bundesweit bei 10.5%

  1. baertges Beitragsautor

    Sehr geehrter Herr Retzlaff,

    das ist ja mal etwas Neues auf unserer Kommentarspalte,
    meistens sehe ich kluge Worte über die Artikel oder manchmal
    auch Beschimpfungen, aber Sie haben den Vogel abgeschossen,
    mit den einfachen Worten:

    “Es musste ja so kommen und ich möchte Mitglied werden.”

    Über einen solchen Kommentar freuen wir uns ganz besonders.

    Ich habe Ihnen einen Aufnahmeantrag beigefügt. Sie können mich
    auch gerne anrufen, die beiden Nummern sind unten aufgeführt.

    Um Sie aufnehmen zu können, müssen wir ohnehin mit Ihnen sprechen,
    um herauszufinden, ob Sie ein demokratisches Politikverständnis
    haben, denn im Gegensatz zu den Behauptungen unsere Gegner,
    nehmen wir keine Rechtsradikale als Mitglieder auf.

    Viele Grüße

    Klaus Bärtges
    Tel: 0671-896 2769
    Mb: 0178-6033 575
    http://www.afdkh.de

  2. Holger

    Hallo 🙂

    Den Aufwind können die Altparteien nicht wegreden.
    Warum bei den anderen sechs großen Meinungsforschungsinstituten die AFD im Schnitt aber nur bei 8% liegt (siehe http://www.wahlrecht.de/umfragen/) versteh ich nicht. 25% mehr ist ja schon ein signifikant hoher Unterschied.

  3. Brunk

    Ich rechne mit bundesweit 15 prozent für die AFD bei der nächsten Bundestagswahl.
    Leider ist es bis dahin schon viel zu spät um gegen den Wahnsinn der jetzigen Merkel-Regierung anzukämpfen.
    Selbst die Landtagswahlen im kommenden März sind viel zu spät.

    Was will die AFD unternehmen um diesen Wahnsinn, der bis 2017 noch passieren wird, anschließend zu beenden?

Kommentare sind geschlossen.