Wieso eigentlich rassistisch?

Michel Houellebecqs Vision: Wenn sich Frankreich dem Islam unterwirft

Von

Der dekadente Westen im Niedergang: In Michel Houellebecqs neuem Roman „Unterwerfung“ wird Frankreich von einem islamischen Präsidenten und seiner Muslimbruderschaft beherrscht. Kreativer Tabubruch – oder einfach nur rassistisch? weiterlesen….

Was heißt hier rassistisch. Das Wort ist klar in allen Wörterbüchern als biologische Diskriminierung definiert. zB im Duden:

  1. (meist ideologischen Charakter tragende, zur Rechtfertigung von Rassendiskriminierung, Kolonialismus o. Ä. entwickelte) Lehre, Theorie, nach der Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen hinsichtlich ihrer kulturellen Leistungsfähigkeit anderen von Natur aus über- bzw. unterlegen sein sollen
  2. dem Rassismus entsprechende Einstellung, Denk- und Handlungsweise gegenüber Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen

Journalisten ergreifen jede Gelegenheit dem Mainstream-Denken sich nicht unterordneten Mitbürger als Rassisten abzustempeln